Wunderwerk Fuss

Wie zart und schön unsere Fuß doch ist…. Dabei ist er enorm leistungsstark und zäh. Er trägt uns unser ganzes Leben ständig im Kampf gegen die stärkste Kraft der Erde, die Schwerkraft.

In seinem Buch „Born to run“ beschreibt Christopher McDougall die Lebensweise der Tarahumara, einem indigenen Volkstamm im Norden Mexikos. Die Tarahumara legen bis zu  100 Kilometer am Tag in  unwegsamer und bergiger Landschaft zurück.  Sie jagen indem sie ihr Wild bis zur Erschöpfung hetzen Das Laufen hat für die Tarahumara nicht nur eine überlebenswichtige Bedeutung, so richten sie gerne verschieden Arten von Wettrennen aus, die einige Stunden aber auch Tage dauern können. Besonders beeindruckend ist, dass die Nordmexikaner ihren Dauerlauf entweder barfuß oder in sehr einfachen Sandalen bestreiten. Tatsächlich ist es auch für uns ein gutes Training, den Füßen Freiheit zu gönnen. Mutter Natur hat uns für ein schuhloses Leben in der Wildnis ausgestattet. Die jetzige Jahreszeit eignet sich hervorragend für Fußgymnastik und Laufübungen barfuß auf der Wiese. Lassen Sie Ihre zweimal 33 Fußgelenke und über zweimal 100 Bänder und Sehnen am Fuß mal das machen, wofür sie konstruiert worden sind. Das Barfußlaufen befreite McDougall von seinen ständigen Laufschmerzen und half ihm zu Körperspannung und Fitness. Aber vorsichtig, wir haben unsere Füße so lange eingesperrt, dass nur ein langsamer, vorsichtiger und geplanter Trainingseinstieg Sinn macht.

1 Kommentar zu Wunderwerk Fuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.