Sollten Kinder zielgerichtet Ausdauerlauf trainieren?

Kinder können stundenlang in Bewegung sein. Sie können, wie es scheint, unermüdlich laufen, klettern und toben. Bei genauerer Betrachtung stellt man allerdings fest, dass diese Aktivitäten nicht kontinuierlich ablaufen, sondern mit häufigen Unterbrechungen. Der Grund dafür liegt in der eingeschränkten Sauerstoffaufnahmefähigkeit des Kindes: die  körperliche Ausdauer ist bis zum zehnten Lebensjahr nur in geringem Maß trainierbar- eine Art Selbstschutz des kindlichen Organismus vor Überlastungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Bis zu einem Alter von etwa 14 Jahren sollte das Hauptaugenmerk im Training auf einer vielseitigen motorischen Grundausbildung liegen, d.h.  auf Gelenkigkeit und  Koordination und nicht auf der Ausdauerschulung.   Diese motorischen Grundfertigkeiten können auch in jungen Jahren ohne Gefahr für Geist und Körper geschult werden, wenn den Kindern das Training in einem spielerischen, abwechslungsreichen Programm angeboten wird. Es ist faszinierend zu erleben, wie Kinder ihre früh geschulte Gelenkigkeit und Koordination später im jugendlichen Alter in den unterschiedlichsten Sportarten anwenden können.